UA-79891422-1
Verus Proba Ltd. Medizintechnische Prüfungen, 44359 Dortmund, HRB 28195  

Patientenhebesysteme - Personenlifer - Aufstehhilfen

Wir prüfen und warten Ihre Geräte gemäß gemäß § 11 der Medizinprodukte Betreiberverordnung sowie weiteren geltenden Bestimmungen unter Einhaltung der Herstellervorgaben und legen besonderes Augenmerk auf die Sicherung der langfristigen Nutzung Ihres Gerätes.

UVV-Prüfungen

  Wir führen die jährlichen gesetzlichen UVV-Prüfungen an allen prüfpflichtigen Personenliftern im Rahmen der Sicherheitstechnischen Kontrolle durch.   Der Prüfumfang umfasst: -  Zustand der Bauteile und Einrichtungen, -  eventuelle Änderungen an Sicherheitseinrichtungen, -  Vollständigkeit und Wirksamkeit der Sicherheitseinrichtungen, -  Funktionsprüfung des Personenlifters -  Belastungsprüfung gemäß Herstellerangabe, -  Übereinstimmung der technischen Daten des Personenlifters mit den Angaben     in der Beschreibung des Herstellers, -  Vollständigkeit der Dokumentation (Prüfbuch).   Die Behebung der bei den Prüfungen festgestellten Mängel ist vom Betreiber oder seinem Beauftragten mit Angabe des Datums zu bestätigen. Sollten an Ihrem Gerät Mängel festgestellt werden, so werden auch diese dokumentiert. Auf Wunsch erhalten Sie ein Angebot zur Beseitigung der festgestellten Mängel.

Elektrische Sicherheit

Elektrisch betriebene Medizinprodukte überprüfen wir sachgemäß entsprechend BetrSichv, DGUV V3 und den Vorschriften nach DIN EN 62353 (DIN VDE 0751) mit hierfür zugelassenen und kalibrierten Messgeräten.

Warum eine Belastungsprüfung ?

Das Prüfen eines Patientenlifters mit    Prüflasten ist eine wichtige Teilaufgabe im Rahmen einer Gesamtprüfung. Nicht alle Dinge, die die Sicherheit eines Patientenlifters betreffen, können durch Besichtigung ausreichend geprüft werden. Deshalb werden Prüflasten benötigt. Durch das Benutzen von Prüflasten kann/soll u.a. festgestellt werden, dass der Patientenlifter ausreichende Steifigkeit und ausreichende Stabilität und Standsicher- heit besitzt. Ebenfalls kann das dynamische Verhalten eines Patientenlifters beurteilt werden, z.B. die Wirksamkeit der Bremsen und das Maß der Nachlaufwege, ebenfalls auftretende Schwingungen, die Wirksamkeit der Überlastsicherungen und Begrenzungen. Es ist nachzuweisen, dass ein Patientenlifter in der Lage ist, die Nenn- bzw. Prüflast zuverlässig und sicher zu heben, dass das Fahrwerk fähig ist, die Last horizontal zu bewegen und dass die Bremsen die Lasten in ihrer Position halten.
Mehr Infos Mehr Infos

Achtung: Folgkosten

Gerade bei Patientenliftern kann es durch den vom Hersteller fest-zulegenden regelmäßigen Austausch von Gerätekomponenten z.B. Liftergurte zu erheblichen Folgekosten kommen. Fragen Sie daher schon vor der Anschaffung eines neuen Patientenlifters nach den Herstellervorschriften.
weiter weiter zurück zurück